20 - 09 - 2019
 

VU mit eingeklemmter Person


Zugriffe 560
Einsatzort Details

Weilham
Datum 14.06.2019
Alarmierungszeit 14:19 Uhr
Einsatzende 16:20 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 1 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
Mannschaftsstärke 23
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Törring
Feuerwehr Kay
    Technische Hilfeleistung 

    Einsatzbericht

    Wiesmühl - Weil eine Ford-Fahrerin auf der St2105 einem Mercedes ausweichen musste, verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte gegen eine Eisenkonstruktion eines Anwohners.

    Am Freitag, den 14.06.2019, kam es gegen 14 Uhr auf der St2105 bei Wiesmühl zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

    Ein 31-jähriger Passauer befand sich mit seiner Familie auf dem Weg in den Urlaub und befuhr die St2105 von Wiesmühl kommend in Richtung Weilham hinter einem Lkw. Als er mit seinem Mercedes hinter diesem hervorlugte, um zu sehen ob er überholen könne, kam ihm gerade eine 57-jährige Tittmoningerin im Ford entgegen. Der Mercedesfahrer konnte noch rechtzeitig auf seine Fahrbahn zurückziehen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

    Allerdings wurde die Tittmoningerin durch dieses Fahrverhalten derart irritiert, dass sie mit ihrem Fahrzeug ins Schlingern kam und schließlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort kollidierte sie mit der Eisenkonstruktion eines Anwohners, die durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter durch die Luft geworfen wurde.

    Der Ford wurde dadurch schwer beschädigt und verformte sich. Die schwer verletzte Fahrerin musste von den Feuerwehrleuten aus Kay und Törring aus dem Fahrzeug geschnitten werden, ehe sie vom Rettungsdienst ins Klinikum Traunstein verbracht werden konnte.

    Die Strecke war aufgrund der Unfallaufnahme durch die Laufener Polizei zwischenzeitlich nicht befahrbar. Der Verkehr musste umgeleitet werden.

     

    Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

    Fotos: FDL/Lamminger

     

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder